No right click
logo

Nahe Valley

Nahe Valley

Sein Name entstand aus dem keltischen als "Wilder Fluß".

Das Nahetal bietet abwechslungsreiche, pittoreske Landschaften. Von der Quelle im Saarland bei Nohfelden fließt sie 125 Kilometer bis zur Mündung bei Bingen in den Rhein. Dort teilt sie den Rhein zwischen Oberrhein und Mittelrhein. An der kompletten Strecke führt der schöne Nahe-Radweg vorbei. Das Nahe Land ist Weinanbaugebiet. Teile vom Nahetal und einige Seitentäler sind besonders warm und trocken (Gegend um Bad Kreuznach und Bad Münster am Stein). Steile Felshänge wie der berühmte Rotenfels die nach Süden oder Südwesten ausgerichtet sind erreichen eine Bodentemperatur von 60 °C. In dieser Region findet man Steillagen vor, ansonsten sind die Weinlagen eher flach oder hügelig. Von allen deutschen Weinbaugebieten bringt das Nahe Tal die größte Bodenvielfalt mit. Es wird vermutet, dass über 180 Bodenvarianten vorhanden sind, die die verschiedensten Geschmäcker hervor bringen. Aus dem kleinen Weinbaugebiet kommen bereits acht deutsche Weinköniginnen.